Leistungen

Erstgespräch

Für ein Erstgespräch komme ich zu Ihnen nach Hause. Ich gebe Ihnen einen genauen Einblick in meine Angebote und Leistungen. Wir schauen gemeinsam in den Mutterpaß, ich mache dabei eine Anamnese und Sie haben die Möglichkeit mir Fragen zu stellen. Zudem planen wir eventuelle Vorsorgeuntersuchungen und alle weiteren Termine. Mir ist es wichtig, dass wir uns schon vor Beginn der Wochenbettbetreuung Kennenlernen. Um mich telefonisch erreichen zu können, erhalten Sie in diesem Gespräch meine Mobilnummer.

 

Schwangerenvorsorge

Schwangerenvorsorge durch die Hebamme beinhaltet alle im Mutterpass vorgesehenen Untersuchungen: Blutdruckkontrolle, Blut- und Urinuntersuchung, Abstriche, Überwachung der kindlichen Herztöne, des Wachstums und der Lage des Ungeborenen sowie Untersuchungen durch die Scheide. Nur eine Ultraschalluntersuchung ist nicht möglich.Bei Befunden, die nicht als "krank" einzustufen sind, Sie jedoch in Ihrer Lebensqualität beeinträchtigen wie z.B. Sodbrennen, Rückenschmerzen, wende ich Behandlungsformen aus der Naturheilkunde an und gebe Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand. Sollten sich in einer meiner Vorsorgen Auffälligkeiten ergeben, leite ich Sie umgehend zu Ihrem behandelnden Gynäkologen weiter. Eine Vorsorge im Wechsel zwischen Gynäkologe und Hebamme wird oft als optimal empfunden.

Ich komme für die Vorsorge zu Ihnen nach Hause, der Partner und die Geschwister können sehr gerne dabei sein. 

 

Hilfeleistung bei Beschwerden

Wenn Sie bei mir in der Betreuung sind, können Sie mich kontaktieren und ich berate Sie.

Bei kontrollbedürftigen Befunden ziehe ich selbstverständlich den betreuenden Gynäkologen hinzu.

 

Beratung zur Wahl des Geburtsortes

Wenn Sie noch unsicher sind, wo Ihr Kind zur Welt kommen soll, kann ich für die Frauen, die sich in meiner Betreuung befinden, auch dafür einen Termin vereinbaren.

 

Beleggeburten

Hierbei handelt es sich um spezielle Hebammen, die die Betreuung von der Schwangerschaft, über die Geburt, bis hin zum Wochenbett übernehmen. Schön daran ist, dass man weiß wer einen im Kreißsaal betreut. Und eine 1:1 Betreuung unter der Geburt ist ebenfalls gesichert.

Für die Rufbereitschaft der Kolleginnen fallen Mehrkosten an, die aber von einigen gesetzlichen Krankenkassen, zumindest teilweise, übernommen werden. 

Leider biete ich diese Möglichkeit zur Zeit nicht an, hier aber einige Links meiner Kolleginnen:

http://www.beleghebammen-hamburg.de/

https://www.heb-fundus.de/

https://www.alsterhebammen.de/

 

Hausgeburten/ Geburtshausgeburt

Für die Frauen/Paare, die sich nicht vorstellen können für die Geburt in eine Klinik zu gehen, kommt vielleicht eine Geburt in den eigenen vier Wänden oder im Geburtshaus in Frage. Hier werden Sie von einem Hebammenteam betreut. 

Für genaue Informationen kontaktieren Sie bitte folgende Kolleginnen:

https://www.hausgeburten-hamburg.de/

https://www.hausgeburt.hamburg/

https://www.geburtshaus-hamburg.de/

https://www.elbhebammen.de/

 

Ein wichtiger Link zum Thema:   http://www.quag.de/

 

Bei beiden Optionen ist es sehr wichtig sich bei positivem Schwangerschaftstest zu kümmern, da sonst schnell alle Plätze belegt sind.

 

Für die oben genannten Leistungen werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Bei privaten Krankenkassen lohnt es sich noch einmal nachzufragen.

 

Wochenbettbetreuung

Direkt nach der Geburt Ihres Kindes beginnt das Wochenbett.

 

Eine so wunderbare Zeit, voller neuer, kostbarer Eindrücke.

Eine sehr emotionale, aufregende und anstrengende Zeit in der Sie als Familie zusammenwachsen und sich finden müssen.

 

Sie entscheiden wann Ihr Wochenbett zu Hause startet.

Entweder Sie gehen ambulant, dass heißt nach ca. 3 - 4 Stunden aus dem Kreißsaal nach Hause ins eigene Bett.

Oder Sie bleiben die ersten Tage, aufgenommen in der Klinik, auf der Wochenstation.

Dies kann natürlich erst so richtig nach der Geburt entschieden werden.

Falls der Gedanke da ist, ambulant gehen zu wollen, sprechen Sie dies bitte zeitig mit mir ab, da die Betreuung von meiner Seite, dann natürlich sofort gewährleistet sein sollte!

Wenn ich zu Hause übernehme, besuche ich Sie regelmäßig, in den ersten Tagen täglich und dann mit immer größer werdenden Abständen.

Ich überwache Sie als Mutter mit Ihrem Wundheilungsprozess, der Rückbildung und Milchbildung und Ihr Kind beim Stillen, der Gewichtszunahme, der Abheilung des Nabels, den Ausscheidungen, dem ersten Bad und allem was noch dazu gehört!

Wenn etwas nicht stimmen sollte, Sie Probleme haben, bin ich nach Anruf zur Stelle.

 

Zusätzliche Angebote während des Wochenbetts:

  • Tragetücher und Tragehilfen zum Testen
  • Taping bei Verspannungen
  • Anleitung zur Babymassage

Die Krankenkasse bezahlt in den ersten 10 Tagen nach der Geburt insgesamt bis zu 20 Besuche oder Telefonberatungen durch eine Hebamme.

Ab dem 11. Tag bis zum Ende der 12. Woche nach der Geburt können Sie, ohne ärztliche Anordnung, insgesamt 16 Besuche oder Telefonate einer Hebamme in Anspruch nehmen. Danach gibt es weitere Termin für etwa die Information über die Einführung von fester Nahrung. Falls Sie darüberhinaus noch weitere Unterstützung benötigen, reicht eine formlose Bescheinigung der „Notwendigkeit weiterer Leistungen“, die Ihnen jeder Arzt (Kinderarzt, Hausarzt, usw.) ausstellen kann, ohne sein Budget zu belasten. Die Angabe eines Grundes ist dabei nicht erforderlich.

Leistungen Hebamme Katja Keller Hamburg
Leistungen Hebamme Katja Keller Hamburg